Montag, 11. März 2019

Mal - Atelier

Mal-Atelier von Petra Salhöfer
Freischaffende Künstlerin, Initiatorin und Organisatorin von Kunst- und Kulturprojekten (national und international), u.a. als langjährige Leiterin des Kulturbüros der Stadt Essen, insbesondere zur „Europäischen Kulturhauptstadt RUHR 2010“.






Mitglied im Beirat des „Ruhrländischen Künstlerbundes“



Mit-Organisatorin der „Rüttenscheider Kunstmeile“ www.rüart.de

 Petra Salhöfer malt vorwiegend Nordseebilder mit Gouache-Farben auf Leinwand.
Inspiriert zu ihren Arbeiten wird sie durch ihre Aufenthalte in Zeeland/Domburg NL“.


Atelier | Raum 303 | Tel.: 0171 1234308 | Petra-salhöfer@t-online.de | www.petra-salhoefer.de

Samstag, 9. März 2019

Graffiti Wand - Hall of Fame

Im Rahmen des Projektes "Hall of Fame" des Jugendamtes, können Sprayer die Wand neben der Villa Rü nutzen um legal ihre Kunstwerke zu sprühen. Das Angebot wird rege genutzt und wir werden fast täglich mit neuen Kunstwerken überrascht. Sowohl Anfänger als auch bekannte Sprayer der Szene toben sich hier künstlerisch aus.

Freitag, 8. März 2019

RÜZ - Rüttenscheider Zeitung


Einmal pro Quartal bringen unsere rasenden Reporter der RÜZ eine eigene Zeitung heraus. Die Gruppe hat sich im Anschluss an einem gemeinsamen Fotoworkshop gebildet und ist mit dem Wunsch, eine eigene Zeitung zu machen, an die Villa Rü herangetreten. Gerne haben wir diesem Wunsch entsprochen und demnächst wird schon die 5. Ausgabe erscheinen. Die Redakteure sind zwischen 12 und 15 Jahren, die Themen vielfältig. Die nächste Ausgabe erscheint Anfang April!


Die Redaktionstreffen finden in unregelmäßigen Abständen und nach kurzfristiger Absprache mit den Redakteuren statt.






RÜZ | Ansprechpartner: Alex Bremer| Werner Settels
Tel.: 88-51153 |

SHG | Co-Dependents Anonymous


Co- Dependents Anonymous ist eine Gemeinschaft von Frauen und Männern deren gemeinsamer Wunsch darin besteht, gesunde Beziehungen einzugehen und aufrecht zu erhalten.


Co-Abhängigkeit ist eine Beziehungsstörung, in der sich Menschen von Anderen (Partnern, Eltern, Kinder, Verwandte, Freunde, Bekannte, Kollegen, Vorgesetzten usw.) abhängig machen. Dies kann ebenso durch manipulatives Verhalten geschehen wie auch durch Passivität und Missachtung der eigenen Bedürfnisse. Durch das Teilen unserer Genesungserfahrung in den anonymen Meetings helfen wir uns gegenseitig, alte, destruktive Verhaltensmuster zu erkennen und durch neue, hilfreiche und gesunde zu ersetzen.


Treffen:   Freitag 5.4.19 | 26.4.19 |7.6.19  jeweils 20.00-21.30 Uhr
                ab 19.7.19 jeden Freitag 20.00-21.30 Uhr | Raum 303

Freitag, 1. März 2019

Frauen Selbsthilfegruppe | Sexueller Missbrauch in der Kindheit

Diese Selbsthilfegruppe richtet sich an Frauen, die in ihrer Kindheit Opfer sexualisierter Gewalt geworden sind und sich stabil genug fühlen, um über das Erlebte zu sprechen.
Da die Thematik weit verbreitet ist, bisweilen allerdings gesellschaftlich stark tabuisiert und bagatellisiert wird, sollen die Treffen weiblichen Betroffenen einen offenen Austausch ermöglichen, wodurch das Gemeinschaftsgefühl gestärkt wird. Aufgrund potentieller Trigger, ist ein reflektierter und respektvoller Umgang miteinander Grundvoraussetzung.



Um an der Gruppe teilnehmen zu können, ist eine abgeschlossene und/oder laufende Psychotherapie gemäß der von den Krankenkassen zur Zeit anerkannten Verfahren notwendig.



Die Gruppe darf weder als Werbeplattform für alternative Heilmethoden, noch für Eigenwerbung durch Psychotherapeutinnen genutzt werden.



Vor dem ersten Gruppenbesuch ist eine Kontaktaufnahme via E-Mail oder Telefon notwendig.
Wir treffen uns seit Juni 2018 und heißen jede neue Gruppenteilnehmerin herzlich willkommen.


Treffen:
1. und 3. Donnerstag
18.00-20.00 Uhr
Raum 303


SHG für Frauen | Ansprechpartnerin: Nina Szklarski | nina.szklarski@web.de
WIESE e.V.| Tel.: 0201/ 20 76 76 | Selbsthilfe@wiesenetz.de

Wolfs Reviertheater

Die freie Gruppe Wolfs Reviertheater probt schon seit einigen Jahren auch in der Villa Rü. Das Ensemble setzt sich aus professionellen Schauspielern und spielfreudigen Menschen aus Essen zusammen. Gründer ist Schauspieler, Autor und Regisseur Michael Hoch, der gemeinsam mit dem Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf ("Ostfriesenwut") die sozialkritischen Stücke der Gruppe schreibt.


Wolfs Reviertheater gibt es mittlerweile dreizehn Jahre.


m.hoch@wolfs-reviertheater.de | www.wolfs-reviertheater.de